Regeln im Nationalpark in Costa Rica

Regeln in der Natur Costa Rica

Verschiedene Nationalparks sind eine der Touristenaktionen, die jedes Jahr so viele Leute nach Costa Rica ziehen. Allerdings benehmen sich einige alles andere als angebracht und bringen die eigentliche Unberührtheit dieser Orte in Gefahr. Wie benehme ich mich also angemessen in einem Nationalpark in Costa Rica?

Regeln für den richtigen Aufenthalt

Die „Área de Conservación Pacífico Central“ gibt wichtige Tipps für das Verhalten in einem Nationalpark in Costa Rica. So sollen die Besucher selbst, die Natur und natürlich auch die dort lebenden Tiere geschützt werden. Niemals soll man ohne Erlaubnis in einen solchen Park eindringen und auch das Mitbringen von alkoholischen Getränken, Tabak oder Zigaretten ist strengstens verboten.

Das eigene Haustier sollte man besser auch zuhause lassen. Sie könnten von wilden Tieren angegriffen werden oder Krankheiten übertragen. Da die Tiere in Nationalparks frei leben, sollte man hier besonders aufpassen!

Faultier in Costa Rica
Tiere können in Nationalparks frei leben

Fahre vorsichtig, falls du mit dem Auto unterwegs bist. Außerdem ist das Streicheln oder Füttern der Tiere verboten. Es ist zum einen gefährlich für einen selbst und auch für die Tiere dort. Durch unser Essen könnten sie Diabetes, Karies oder andere Krankheiten bekommen, oder die Eltern bringen ihren Kinder nicht bei selbst auf die Jagd zu gehen.

Allgemein muss man bedenken, dass man nun mal lediglich Gast in einem fremden Zuhause ist, das genau so verlassen werden soll, wie es vorgefunden wurde: unversehrt. Deshalb sind natürlich auch Müll liegen lassen, Lagerfeuer, Blitzlicht, Geräte die Lärm machen, Drohnen oder Fahrräder verboten.

Die Natur erhalten im Nationalpark in Costa Rica

Vor dem Besuch sollte man sich auch nochmal die jeweilige Web-Seite des Parks anschauen, manche geben noch extra Tipps oder haben ihre eigenen Regeln.

Costa Rica Park
Manuel Antonio National Park in Costa Rica

Auch wenn das jetzt nach einer Menge Verboten klingt, sind diese absolut nötig. Denn nur so kann die Flora und Fauna erhalten bleiben, für die die Touristen überhaupt erst kommen. Nehme die unglaubliche Natur auf, sehe dich um und gehe sicher, nichts unnötiges zu hinterlassen. Nur wenn wir den Nationalparks den nötigen Respekt entgegen bringen, können auch noch Leute nach uns dieses Naturereignis bewundern. Und die Tiere können ungestört ihr Leben leben.

Plastik erobert die Welt

Chilliges Hotel zwischen Strand und Dschungel